Welche Seite sehe ich gerade?

Roco Baureihe 220 der DR (TT)

Verfasst von EBJ-System-Administrator am 28. August 2014. Veröffentlicht in DR Diesellokomotiven 1993

roco-baureihe-220-dr-1993

Roco 36272 –
Die „Taiga-Trommel“ wurde als V 200 der Deutschen Reichsbahn von 1966 bis 1975 in einer Stückzahl von fast 380 Exemplaren beschafft. 1992 erhielten die wenigen verbliebenen Exemplare die gesamtdeutsche Baureihen-Bezeichnung Baureihe 220.

Fleischmann rote Donnerbüchsen für Wendezugeinsatz der DB (H0)

Verfasst von EBJ-System-Administrator am 26. August 2014. Veröffentlicht in DB Reisezugwagen 1958

fleischmann-h0-rote-wendebuechsen-1958

Fleischmann 507883 und 507606 –
Die Bundesbahn stattete etliche Donnerbüchsen mit Eigenheizung für den Einsatz mit V 36 im Wendezugbetrieb aus. Diese Wagen erhielten einen roten Anstrich.

Brekina Dodge A100 Pickup (H0)

Verfasst von EBJ-System-Administrator am 23. August 2014. Veröffentlicht in Auto-Modell 1968

brekina-dodge-a100-1968

Brekina 34330 –
Chrysler lieferte zwischen 1964 und 1970 seine Vans und Pickups in der Serie A100 unter der Marke Dodge oder auch Fargo aus.

Wiking BMW 2002 (H0)

Verfasst von EBJ-System-Administrator am 21. August 2014. Veröffentlicht in Auto-Modell 1968

wiking-bmw-2002-1968

Wiking 18301 –
Der BMW 2002 lief von 1966 bis 1975 vom Band. Im Jahr 1971 gab es eine Modellpflege mit leichten Veränderungen.

Roco Baureihe 194 der DB (H0)

Verfasst von EBJ-System-Administrator am 18. August 2014. Veröffentlicht in DB Elektrolokomotiven 1983

roco-194055-db-1983

Roco 72354 –
Die DRB beschaffte während des 2. Weltkriegs fast 150 Lokomotiven der Baureihe E 94. Nach dem Krieg wurden noch weitere Lokomotoven gefertigt.

A.C.M.E. Gepäckwagen Dms 905 der DB (H0)

Verfasst von EBJ-System-Administrator am 16. August 2014. Veröffentlicht in DB Reisezugwagen 1983

acme-db-dms-905-h0-1983

A.C.M.E. 52350 –
Ab 1968 beschaffte die DB fast 180 Gepäckwagen der Bauart Düms 905 mit Steildach und insgesamt 4 Schieberollladen-ladetüren

Letzte Kommentare

  • EBJ-System-Administrator

    6. Februar 2014 |

    Danke! Wir werden die Skizze demnächst überarbeiten.

  • Florian60

    27. Januar 2014 |

    Die Erwähnung der zeitweisen Traktionsleistung bei F 55/56 mit V 200.1 zwischen Würzburg und München trifft – was den Laufweg der beiden Züge – nicht ganz zu: Sie nahmen immer den Weg über Augsburg, nicht aber über Ingolstadt.

  • EBJ-System-Administrator

    7. November 2013 |

    Weil die Lok das Untersuchungsdatum Ende 1966 trägt und die Lok angeblich Anfang 1968 noch ohne Computernummer unterwegs gewesen sein soll.

  • Will Berghoff

    31. Oktober 2013 |

    Warum die Einordnung in das Bahnjahr 1968?

    Schade, dass das Modell so prominent die Antriebsteile im Führstand zeigt…

  • Norbert L'habitant

    22. September 2013 |

    Hallo!

    Die meistbeschaffte Einheitsbauart mit 1.061 Stück! Und immer noch kein richtiges Modell. Der seit ca. 1988 erhältliche Wagen war damals superdetailliert, Epoche II mit offenen Scherengittern, viele Steckteile hoben das Modell hervor. Aber die falsche Seitenwandaufteilung durch die hoch gerutschte Brüstungsleiste führte zu zu kleinen Fenstern. So sieht er mehr nach einem E30 aus. Wie die Proportionen korrekt ausfallen, das kann man an den Schürzeneilzugwagen (PIKO) studieren.