• Home
  • 1968
  • Bestandsentwicklung DB Dampflokomotiven 1968

Bestandsentwicklung DB Dampflokomotiven 1968

In diesem Beitrag sind Tabellen enthalten mit der Statistik über den Dampflokomotiven-Bestand der DB im Jahr 1968.

DB Dampflokomotiven 1968

Baureihe (alt)Baureihe (neu)Bestand
01.01.1968
AbgangBestand
01.01.1969
01001864244
03003542331
10010110
01.1001120416
01.10 Öl01234232
18.301822
18.501811
230231042102
38.10038914447
41041714031
41 Öl04240337
44 Öl0433232
4404436441323
45045321
5005051298414
5005141361352
5005245066384
50053771859
55.25055924052
56.2056110
57.1005715312
64064822458
6506517611
66066110
78.0078663432
82082372017
86086912962
89.70089220
93.5093770
94.509419865133
98.11097110
98.809822
99.63 (Tssd)09911
99.65 (VI K)09911
Summe:29696802289

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Hinterlasse einen Kommentar

Letzte Kommentare

  • Norbert L'habitant

    |

    zu: Lenz BL Bay 06b der DB (0)

    Die DB verfügte 1950 über 51 Wagen. 1962 wurden die letzten Wagen ausgemustert. Die Wagen besaßen zuerst ein Dienstabteil, das später zu einem Abteil für Reisende umgebaut wurde. Es gab auch drei Wagen mit DB-Zeichen auf der Seitenwand. Auf den Vorbildfotos sieht man einen Batteriekasten zwischen den Speichenrädern.

  • Erich Kempf

    |

    Super, tolles Modell

  • Martin Meyer

    |

    Bringt doch mal ein Special über die Baureihen 614, 624/634. Der Markt gibt da nicht viel her.

  • Norbert L'habitant

    |

    Zum L.S.M Speisewagen 3343:
    Wer das Orginal (der 3348) sehen möchte, der hat die Gelegenheit im Cite du Train in Mulhouse (F). Dort wird der Wagen im Zustand der zwanziger Jahre gezeigt.
    Das Modell ist eine vorzügliche Umsetzung für Epoche II-Züge und wurde lange vermisst. An der Ausführung ist nichts auffällig, es fehlt nichts, alles sehr gelungen.

  • Maik W.

    |

    Der Wagen entstammt nicht der ersten Ausführung, sondern der zweiten Bauserie mit – wie Artitec es nennt – „flach gewölbtem Träger“. Die Wagen der ersten Bauserie fallen sehr deutlich auf, weil über den eingeschweißten Profilen an den Wagenenden weiterhin der Abschluss des ursprünglichen Fischbauchträgers zu sehen ist.